News

Mai 2022
Cabin

Seven Posters, folded, Cosima Pitz Verlag


März 2022
Transient Objects

Ausstellung: 25.03.202 bis 12.05.2022 – Wochentags, 10:00 bis 18:00 Uhr
Finissage: 13.04.2022
In der ersten Reihe
Plan-Z Architekten: Häfner, Höck, Lehner
Klenzestrasse 64 | 80469 München | 089 740 55 22 0 | kontakt@plan-z.de

Ursula Ponns Papierarbeiten sind gleichermaßen Skulptur und Zeichnung, insofern sie nicht in erster Linie durch Auftrag von Farbe auf Papier entstehen, sondern durch Manipulation des Materials selbst. Informationen kollidieren, bäumen sich in tektonischen Bewegungen gegeneinander auf, verweben sich in komplexen Netzwerken, überlagern sich, bilden Cluster, verlieren sich in Leerstellen. Die Künstlerin bezieht den Untergrund und seine Materialität in den Schaffensprozess mit ein, betrachtet das Papier als aktives Material. Die Materialität tritt so mit einer visuellen und konzeptuellen Prägnanz in den Schaffensprozess ein, bei dem Zeichnung und Papier als gleichwertige Teilnehmer betrachtet werden.


März 2021
Ursula Ponn bei ArtPros – Talkshow

Ist das weg oder kann das Kunst?
Öhhh …
Also: Ursula Ponn verwirrt uns, zeigt uns aber auch einen Weg. Genauer gesagt, den Anfang, also wo´s losgeht. Gehen müssen wir ihren Weg dann schon selbst, geführt von Zeichen, die Ursula Ponn uns hinterlassen hat. Und dann entdecken wir, wovon wir in unseren Träumen nicht zu suchen wagten. Das kann Kunst von Ursula Ponn. Denn was aussieht, wie als könne es weg ist in Wahrheit ein Schatz ausdrucksstarker Dokumente innerer Zustände mit einer rohen Haptik, die unseren Blick Vertiefungen, Verwerfungen, Risse und Wucherungen ertasten lässt. Sie zerreißt, zerknüllt, verflechtet, zerkratzt, rubbelt, faltet zusammen, faltet auseinander und stellt schließlich fest: So, dass ist jetzt Kunst, das kann so bleiben.

Text: Tommy Schmidt,  ArtPros Kurator

Ursula Ponns Ausdrucksmittel sind Zeichnungen, Installationen, Fotografie und Film.
Ursula Ponn hat in München, Maastricht und Brüssel Kunst studiert und ist Preisträgerin des renommierten Swiss Art Awards.